Heyer's Etiketten-Studio

Heyer´s Etiketten-Studio

ApfelmusetikettKeksetikettLieblingsmarmeladeKirschkonfitüre

 

A wie Aktenordner: 1886 erfunden von Friedrich Soennecken aus Bonn. Praktischerweise hat er auch den dazugehörigen Locher erfunden. Der Aktenordner hat seine heutige Form (Leitz-Ordner) durch Louis Leitz erhalten. Ein voll befüllter breiter Ordner wiegt ca. 3 kg. Und wenn sie später nicht mehr gebraucht werden, gibt es sogar geschickte Zeitgenossen, die aus gebrauchten Ordnern im Upcycling-Verfahren Taschen nähen (ad:acta)
Maße für Ordnerrückenschilder: Schmal 3,9 x 28,5 cm und Breit 6,1 x 28,5 cm.

G wie Gelee: Ge·le̱e̱ Substantiv [der/das] ʒeˈleː/ mit Zucker gekochter, stark eingedickter Fruchtsaft, den man als Brotaufstrich isst.  Laut der Zeitschrift Brigitte die Prinzessin unter den Fruchtaufstrichen. Mit einer Schleife und einer Stoffhaube verziert ist selbstgemachtes Gelee das perfekte Mitbringsel.

 

K wie Konfitürenverordnung: Für alle, die sich rund um die Herstellung von Konfitüren, Marmeladen und Gelees für Selbstvermarkter informieren wollen, gibts hier ein ausführliches  Merkblatt, hier informieren die Verbraucherzentralen  und natürlich auch die Seite Gesetze im Internet.

M wie Marmelade: Marmelade ist die traditionelle Bezeichnung für einen Brotaufstrich, der aus mit Zucker eingekochten Früchten hergestellt wird, ohne dass Fruchtstücke im Fertigprodukt sichtbar bleiben.

N wie Neuerungen der Version 4: Klicken Sie hier für Informationen über die Neuerungen der Version 4.
Direkter Download der Version 4 von Heyer's Etiketten-Studio (Shareware-Version).

Heyer's Etiketten-Studio
(Änderungen in der Abbildung zur lieferbaren Programm-Version vorbehalten.)

Heyer's Etiketten-Studio ist ein Etikettendruckprogramm zur Gestaltung und zum Drucken von z.B. Adress-, Video-, CD- und anderen Etiketten bzw. Aufklebern und Stickern. Diese Etikettensoftware bietet dabei eine Fülle von Funktionen und Designmöglichkeiten, die bei anderen Etikettenprogrammen dieser Preisklasse nicht vorhanden sind. Für gewerbliche Anwender gibt es Heyer's Etiketten-Studio Pro, dass mehr Funktionen und z.B. Strichcodes, 2D-Codes, GHS-CLP-Symbole bietet.

Das Programm bedruckt dabei Etiketten-Blätter im DIN A4- oder DIN A5-Format. Es werden eine Reihe von Etikettenblatt-Layouts namhafter Etikettenhersteller mitgeliefert. Es können aber sehr einfach zusätzliche Etikettenblatt-Layouts auch anderer Hersteller hinzugefügt werden.

Gitterlininen, Raster und vom Anwender definierbare Führungslinien (frei drehbar) erleichtern die Positionierung von Objekten mit der Maus. Die Überlagerung von Objekten kann einfach durch Verschieben des betreffenden Objekteintrages in einer Liste geändert werden.

Auf jeder Seite können "Objekte" mit unterschiedlichsten Möglichkeiten frei platziert werden. Folgende Objektarten stehen zur Verfügung:

 

Heyer's Etiketten-Studio kann BMP-, JPG-, PNG-, WMF- sowie EMF-Dateien importieren. Durch die Ansteuerung von Scannern über die Twain-Schnittstelle, können Bilder auch direkt (ohne Umweg über eine Datei) eingefügt werden.

Für registrierte Anwender bieten wir in unserer Bilder-Galerie eine Reihe von Motiven (Blumen, Bäume, Hintergründe, Türen etc.) an, die kostenlos und nur für private Zwecke verwendet werden dürfen.


Die meisten Objektarten können beliebig gedreht werden. Ebenfalls können die meisten Objektarten optional mit einem Schatten oder ähnlichen Effekten versehen werden. (Siehe Bild rechts)

Der Etikettenhintergrund und die meisten Objekte können nicht nur vielfältige Farbverläufe, auch zu Transparent, besitzen, sondern durch den eingebauten Füllmustergenerator sind unzählige Muster z.B. "Blumen", "Sterne", Vichymuster und Tartan ("Schottenmuster") möglich. (Hier einige Beispiele!) Alle Füllmuster stehen auch für die Füllung von Schriftzeichen zur Verfügung.

Heyer's Etiketten-Studio besitzt zusätzlich eine eingebaute Seriendruck-Funktion, die besonders beim Druck von Adressaufklebern hilfreich ist. Die für den Seriendruck notwendige Datenquelle kann entweder mit dem Programm neu angelegt und gepflegt werden oder es kann eine bestehende Textdatei (z.B. von Heyer's Karten-Studio) genommen werden. Die bestehende Textdatei muss nur für diesen Zweck entsprechend aufgebaut sein. Über eine komfortable Import-Hilfe können dazu die notwendigen Angaben, wie z.B. Feldtrenner angegeben werden. 

Heyer's Etiketten-Studio ist ein eigenständiges Programm, dass keine anderen Programme benötigt. Werden die Datenbanken von Heyer's Heim-Videothek (Version 4 bzw. 5) und/oder Heyer's Video-Organizer gefunden und der Zugriff ist möglich, so können die Daten daraus direkt mit Heyer's Etiketten-Studio verarbeitet und z.B. Video- oder DVD-Etiketten bedruckt werden.

Das Programm läuft unter Windows XP und Windows 7! Die Lauffähigkeit unter anderen Windows-Versionen kann nicht garantiert werden, sollte aber möglich sein. Wir empfehlen allerdings eine gewisse Mindestausstattung des PCs.

Das Programm kann als (in der Leistungsfähigkeit eingeschränkte) Shareware-Version geladen und ausgiebig getestet werden. Wenn das Programm gefällt, kann es für EUR 29,- (Ausland: EUR 29,--) registriert werden und man erhält eine unbeschränkte Vollversion.